Schiesspflicht

Grundsätzlich beginnt die Schiesspflicht im folgenden Kalenderjahr nach dem Abschluss der Rekrutenschule und besteht im Jahr 2017 bis und mit Jahrgang 1983. Armeeangehörige, welche 2017 aus der Armee entlassen werden, sind nicht mehr schiesspflichtig.

Schiesstag und Schiessverein sind frei wählbar.

Können Sie die Schiesspflicht aus zwingenden Gründen (z.B. medizinische, Auslandaufenthalt etc.) nicht erfüllen, so ist umgehend ein Dispensationsgesuch mit den verlangten Beweismitteln einzureichen.